Florida in 1 week

Florida war schon lange auf unserer Urlaubsliste. Obwohl ich zugeben muss, dass ich auch einige Vorbehalte gegen diesen Teil der USA hatte und ihn immer als weniger spannend, wie die übrigen Regionen dieses Landes, einschätzte. Aus diesem Grund war ich wohl auch noch nie dort. Relativ spontan ergab sich jedoch, dass wir einen günstigen Flug für die Woche der Herbstferien bekamen…

Florida

Normalerweise planen wir nicht so viel und lassen uns im Urlaub gerne treiben. Für eine Entdeckungstour in 1 Woche mussten wir allerdings das Programm etwas enger takten. Am Ende kam dabei eine erlebnisreiche Route heraus, die zur Folge hatte, dass sie uns in ihrer Dichte wie eine mindestens 2 wöchige Reise vorkam. Trotzdem fühlten wir uns nie gehetzt.

Unsere Route:

Florida Karte Reiseroute

Was meine Einstellung zu Florida anbelangt…seht selbst:

1.Tag – Everglades

Jetlag kann auch etwas Gutes haben. Da wir schon seit 5 Uhr wach sind, erleben wir gleich am 1. Tag einen Sonnenaufgang unter Palmen.

Florida Sonnenaufgang2

Wir buchen eine Tour durch die Everglades. Natürlich hoffen wir, Alligatoren zu sehen.

Florida Everglades

Dieses Airboat – ein klassische Fortbewegungsmittel in dieser Gegend – wird uns durch die Sumpflandschaft der Everglades bringen.

Florida Everglades Airboat Tour Aligator

Den ersten Alligator sehen wir schon vor der Tour an der Nursery Station. Er gleitet unerwartet direkt vor uns durch das Holzgeländer der Station…

Florida Everglades Aligator

…und spaziert ungerührt vor unsren Augen davon. Dies ist zwar ein noch nicht ausgewachsenes Tier, doch wurden wir angehalten unsere Kinder in sichere Entfernung zu bringen.

Florida Everglades Aligator

Auf der rasanten Airboat Tour, in der unser Guide alles aus seinem Boot herausholt (großer Fun Faktor, aber vielleicht nicht ganz so „Environment Saving“), sehen wir dann, in gemäßigtem Tempo, unzählige große Alligatoren, die unser Boot umkreisen. Wir sind froh um den schützenden Abstand durch das  Airboat.

Florida Alligator

Durch die unendlichen, undurchdringlichen Mangrovenwälder bahnt sich unser Boot seinen Weg. Wir sehen Alligatoren, Vögel und anderes Wildlife. Nebenbei: Sollte man auf eigene Faust eine Tour durch die Everglades planen, ist es absolut wichtig, über gutes Kartenmaterial, Navigationstechnologie und Know-How zu verfügen, da man sich sonst sehr leicht in dieser unübersichtlichen Landschaft verirren kann.

FloridaEverglades Tour Aligator

2. Tag – Fort Meyrs Beach

Am nächsten Tag verbringen wir einen Strandtag am Fort Meyers Beach. Durch seine Lage am Golf von Mexiko, ist das Wasser fast immer ruhiger und wärmer als am Atlantik.

Florida Fort Meyers Beach

Unser Hotel – Sandpapier Golf Resort:

Die Zimmer sind geräumig und mit schönen Details eingerichtet.

Florida Fort Meyrs Beach Sandpiper Gulf Ressort

Florida Sandpiper GolfResort Bett

Florida Pool Feeling ist hier garantiert.

Florida Fort Meyrs Beach Sandpiper Gulf Ressort

Anders als in München findet man, statt farbenfroher Löwen, bunte Alligatorskulpturen als Maskottchen aufgestellt – wen wundert´s?!

Florida Fort Meyrs Beach Skulptur

Fancy American Breakfast Cereals – vor allem die Kids sind begeistert von der großen Auswahl unterschiedlicher Müslis.

Florida Fort Meyrs Beach Sandpiper Gulf RessorT Breakfast

Fort Meyers Beach

Besonderheit: Hier geht man auf feinem, weißen Sand, der sich tatsächlich wie Puderzucker anfühlt. Schon allein deswegen sollte man hier eine Pause einlegen. Unendlich lang kann man am Strand spazieren gehen…

Florida Fort Meyrs Beach Sandpiper Gulf Ressort Beach

…oder unter dem Sonnenschirm entspannen und die Szenerie genießen.

Florida Fort Meyrs Tranquile Beach Life

3. Tag – St. Petersburg – Dali Museum

Diese kontrastreiche Geometrie der Brücke beeindruckt auf dem Weg nach St. Petersburg. Die Landschaft Floridas ist hier im Süden von unzähligen solcher Brückenkonstruktionen durchzogen. So werden die vielen Inseln, bzw. durch Gewässer getrennte Landteile miteinander verbunden.

Florida Fort Meyrs Beach Brücke

Unser Ziel in St. Petersburg ist in erster Linie das Dali Museum.


image

Wer kennt ihn nicht, den markanten Bart des Künstlers?! Hier als Skulptur im Museumsgarten.

Flirida St Petersburgh Dahli Museum

Das schneckenförmige Treppenhaus des Dali Museums und dessen perfekte Einbettung in die Gebäudearchitektur.

Florida St Petersburgh Dahli Museum

Die Ausstellung vermittelt einen umfassenden Überblick über Dalis künstlerische Entwicklung und deren Hintergründe. Man bekommt einen Eindruck von den präzisen technischen Fähigkeiten dieses surrealistischen Malers und ebenso Erklärungen seiner überall präsenten Motive (wie z.B. die zerlaufene Uhr), sowie deren jeweilige geschichtliche, religiöse oder philosophische Bedeutung. Die Dali Ausstellung in St. Petersburg ist die größte außerhalb Europas.

Auch für Kinder ist hier einiges geboten: Es gibt einen Audioguide durch die Ausstellung speziell für Kinder und ein Spielzimmer in dem man selbst künstlerisch tätig werden kann.

Der exzentrische Künstler himself.

Florida St Petersbrurgh Dahli Museum

Wir haben sie gefunden!….The Fountain of Youth!!!

Florida St Petersburgh Dahli Museum Jungbrunnen

Im Museumsshop:

Florida St Petersburg Dali Museum Schnullerbart

4. Tag – Crystal River – Manatees

Herrschaftliches Wohnen á la „Vom Winde verweht“ erwartet uns in der „Plantation on Crystal River“. Ein feudales Hotel mit weiten Gartenanlagen, Poollandschaft und sehr leckerem Essen.

image

Florida Plantation on Crystal River Treppenaufgang

Florida Plantationon Crystal Water

Florida Crystal River Plantation on crystal river

Florida Crystal River Plantation on crystal river

Florida Plantation on Crystal River Garten

Florida Plantation on Crystal River Frühstücksbuffet

Das eigentliche Ziel sind in Crystal River für uns die Manatees. Hier ist einer der Hauptspots, an welchem Manatees beobachtet werden können, da sie an diesem Ort ideale Bedingungen vorfinden. Diese gigantischen Säugetiere, die eine Länge von 3 Metern und ein Gewicht von bis zu 600 KG erreichen können, ernähren sich rein pflanzlich und leben vornehmlich in den Gewässern Floridas. Sie stellen eine gefährdete Tierart dar und so sind strengste Regeln im Umgang mit Manatees einzuhalten. Es gilt das Gesetz der passiven Beobachtung. Aktives Berühren oder Verfolgen der Tiere ist unbedingt zu vermeiden, um die Tiere nicht in Stress zu versetzen. Und doch, sogar schwimmen darf man mit diesen mächtigen, aber sanftmütigen Riesen. Wenn sich die Manatees von selbst nähern und Kontakt zu Menschen aufnehmen, darf man sie auch berühren. Wir sind gespannt, wie nah wir diesen Tieren kommen werden. Die von uns gebuchte Tour, startet praktischerweise direkt von unserem Hotelgelände aus. Man kann sich übrigens auch selbständig auf die Suche nach den Seekühen machen. Via Stand Up Paddelbord, Kajak, Ruderboot o.ä. ist es überall in dieser Gegend ungefährlich möglich, auf eigene Faust Manatees zu beobachten. Sie bewegen sich vorzugsweise 1 bis 3 Meter unter der Wasseroberfläche und sind somit relativ leicht zu entdecken.

Florida Plantation on Crystal River Manatees

Trotzdem…die Tourguides kennen natürlich die besten Stellen…und der gestellte Neoprenanzug erweist sich als absolut notwendig, wenn man länger in dem frischen Wasser mit den Tieren schnorchelt.

Bald ist es so weit….die ersten Tiere  werden gesichtet.

Zugegeben…ein bißchen Überwindung kostet es schon, ins Wasser zu steigen und diese riesigen Tiere um sich herum zu wissen. Aber Neugier und Vorfreude siegen.

Florida Plantation on Crystal River Manatees

Wenn man erst einmal drin ist, ist es gar nicht so schlimm wie gedacht.

Florida Plantation on Crystal River Manatees

Fazit: Es ist eines der faszinierendsten Erlebnisse meines Lebens gewesen, mit diesen Tieren zu schwimmen. Ein Manatee-Baby war so übermütig, dass es fortwährend um mich herum schwamm und meinen Arm mit seinem welchen Maul berührte.

Auch für die Kinder war es ein einmaliges und ungefährliches Erlebnis. Das Wasser ist nicht sehr tief und die Manatees sind, wie gesagt, sanftmütige Tiere. Nur zu hektische Bewegungen oder schwimmen direkt bei der Schwanzflosse sollte vermieden werden, um sie nicht zu erschrecken.

Florida Plantation on Crystal River Manatee

5. Tag – Disneyworld

Nach der intensiven Begegnung mit den Manatees in ihrer natürlichen Umgebung, folgt am nächsten Tag ein Kontrastprogramm, wie es größer nicht sein kann: Die künstliche Traumwelt von Disneyworlds Magic Kingdom. Nicht nur die Kids freuen sich drauf.

Florida Orlando DisneyworldEntrance

Die pastelligen Retroeinrichtungen der Stores im Magic Kingdom machen die Szenerie fast unwirklich – man fühlt sich wie in einem Märchentraum im Schlaraffenland.

Florida Disneyworld ZuckerbäckereiMad Tea Party: Diesen Klassiker sollte man unbedingt fahren.

Florida Disney World Tea Cups

„Beauty and the Beast“ bietet eine interaktive Show mit vielen fantastischen Effekten – wie hier der Kerzenleuchter, der sich fast lebensecht bewegt. Sogar die Mundbewegung ist perfekt synchronisiert. Auch als Erwachsener traut man manchmal seinen Sinnen nicht.

Florida Disneyworld Belle

Paraden tagsüber und in der Nacht begeistern mit professionell choreographierten Showeinlagen der bekannten Disney Charakters.

Florida Disneyland Parade

Florida Disneyworld Parade Drache

Florida Disneyland Parade Nachts

Ein fast reales Autorennen.

Florida Disneyworld Auto

Das Schönste zum Schluss – das märchenhaft erleuchtete „Cinderella“-Schloss dient als Kulisse für das Abschlussfeuerwerk, welches im Magic Kingdom allabendlich stattfindet.

Florida Disneyworld Magic Kingdom Cinderella Schloss by Night

Nach einem langen Tag kommen wir in unserem Hotel „The Swan“ an.

Das Zimmer empfängt uns mit modern designtem Ambiente.

Florida Polaroit Swan Hotel Badezimmer mit Text

Florida Disneyworld Swan Hotel Zimmer Bad

Florida disneyworld Swan Hotel Zimmer

Der weitläufige Gesamtkomplex, der mit dem „Dolphin“ Hotel verbunden ist, lädt zum Flanieren ein. Es wird alles geboten, was man sich nur vorstellen kann: Restaurants, Bars, Beach Clubs, Sportanlagen, ein See,….und sogar ein Restaurant in dem Disney Figuren die Kinder an den Tischen besuchen. Die Kids sind begeistert.

Florida Disneyworld Swan Hotel

Florida Disneyworld The Swan Hotel

Florida Disneyworld Restaurant Pluto

Florida Disneyworld Swan Hotel

6.Tag – Cape Canaveral – Kennedy Space Center

Weiter geht es mit einem Besuch im Kennedy Space Center auf Cape Canaveral. Hier fanden einige der wichtigsten Raketenstarts in der Geschichte der Raumfahrt statt. Aktuell konnten wir leider keinen Raketenstart erleben, doch die spannende Tour durch das Gelände ermöglicht viele Einblicke in die Raumfahrt und die dahinterliegende Technologie.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center

Eine der vielen Raketenabschussrampen auf Cape Canaveral.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Raketenabschussrampe

In diesem Gebäude werden die Raketen montiert. Hier hätte angeblich 3 1/2 mal das Empire State Building Platz.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Raketenkonsrruktion

Der Kontrollraum des Space Centers. Alle Inhalte der Führung sind multimedial perfekt ausgearbeitet. Sogar die Besuchersitze vibrieren und simulieren damit, wie sich für das Bodenpersonal ein Rakentenstart in unmittelbarer Nähe des Kontrollzentrums anfühlt.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Kontrollraum

Trägersystem des Spaceshuttles „Atlantis“.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Space Shuttle Träger

Das Original des Space Shuttles „Atlantis“ findet sich seit 2013 hier ausgestellt. Spannend ist es, an dem Shuttle die vielen Läsionen und Hitzespuren, die durch den Wiedereintritt in die Atmosphäre entstanden sind, deutlich zu sehen.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Space Shuttle

Saturn V Rakete: Die gigantischen Dimensionen lassen sich bereits bei der Ansicht der Triebwerke erahnen.

Florida Cape Canaveral KennedySpace Center Rakete

7. Tag – Miami Beach

Unsere letze Station ist Miami. Hier tummeln wir uns am Abend in Miami Beach am Ocean Drive. Ein pulsierendes, buntes Nachtleben erwartet uns.

Florida miami Beach Ocean Drive

Tolle Strände mitten in der Stadt. Warmes Wasser und Wellen – Miami Beach ist Kult. Nur Vorsicht…manchmal finden sich auch Quallen als Begleiter im Wasser wieder.

Florida Miami Beach

Im Art Deco District zeigt sich ein „historisches“ Miami. Diese in den 1930ern errichteten Gebäude zählen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Miami.

Florida Miami Beach Art Deco

Florida Miami Ocean Road

Überall finden sich bunte, exzentrische Gestalten. Wie diese Drag Queen, die mit einer spontanen Showeinlage auf dem Ocean Drive überrascht.

Florida Miami Beach DragQueen

Endlich – am letzen Tag gönne ich mir meine geliebten Pancakes. Hier eine Variante mit frischen (auch eingebackenen) Beeren – Delicious!

Florida Miami Pancakes2

Wenn man die Einsamkeit am Strand von Miami Beach sucht, sollte man möglichst früh dort sein. Schon Mittags ist ein reges Beach-Life zugange, das aber auch seinen Reiz hat…es ist ja ein Stadtstrand.

Florida Miami Beach Strand voll

Wir genießen vor unserem Flug noch einen letzten Snack in einer der zahlreichen Bars. Diese erinnert uns – wohl wegen der typischen Pastellfarben der 80er – an die Kult Serie „Miami Vice“.

FloridaMiami Beach Restaurant

Es war eine aufregende Zeit im bunten Sunshine State, der mit seiner Vielfalt an Erlebnismöglichkeiten durchaus eine Reise wert ist.

Florida Miami Flughafen

Auf Wiedersehn Florida!

Kidsthings – Florida mit Kindern – ein Resumee

Theme Parks:

Allein die Vielfalt an Freizeitparks (Disneyworld, Seaworld, etc.) und auch das Kennedy Space Center ist ein Eldorado für Kinder. Man sollte bei der Planung allerdings die hohen Eintrittspreise einkalkulieren.

Natur:

Alligatoren in den Everglades zu bewundern und eine Airboatfahrt durch das riesige Sumpfgebiet, ist für alle Abenteuerer ein Highlight.Viele Anbieter haben auch angeschlossene Nursery Stations mit kleinen Alligatoren, die die Kinder im Terrarium oder im eingezäunten Außenbereich aus der Nähe betrachten können und einiges von den Besitzern über die Aufzucht und Lebensgewohnheiten dieser Tiere erfahren.

Schwimmen mit Manatees ist eine weitere kinderfreundliche Unternehmung und außergewöhnliche Erfahrung, die keinen unberührt lässt.

Baden/Strände:

Vor allem der Golf von Mexiko ist für die Kinder mit seinem ruhigen, warmen Wasser ideal zum Baden geeignet. Achtung: Vor allem an der Atlantikküste gibt es vermehrt Quallen.

Kultur:

Das Dali Museum war mit seinen Spezialangeboten für Kinder,wie bereits beschrieben, auch ein spannendes  Programm.

Alles in allem – kinderfreundliche Amerikaner, vielfältige Angebote, die speziell auf Kids zugeschnitten sind, aber auch viele Naturerlebnisse – das alles macht eine Floridareise mit Kids sehr unkompliziert und abwechslungsreich.

Florida – A Kids-Thing? – Yes, definitly

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s